WOOP 🎉 WOOP 🎉

Nein, wir haben das Wort „Whoop“ in unserer Überschrift nicht falsch geschrieben. In diesem Beitrag geht es heute um die sog. „WOOP-Methode“. Das ist eine Stragtegie zur Selbstmotivation. Sie kann dir dabei helfen, eine neue Herausforderung zu managen.

Was macht die „Woop-Methode“?

Das Wort „WOOP“ steht für:
Wish (Wunsch): Welches Ziel möchtest du erreichen?
Outcome (Ergebnis): Wie wäre es, wenn du das Ziel erreichst?
Obstacle (Hindernis): Welche Hindernisse stehen dem Ziel im Weg?
Plan: Wie kannst du das Hindernis überwinden?

Die WOOP-Methode besteht aus positiven Wünschen und dem Visualisieren möglicher Hindernisse. Sie kann dir dabei behilflich sein, Wünsche zu erkennen aber auch loszulassen, weil die Hindernisse zu hoch sind.

Wie geht die Methode?

# 1 Wunsch
Was wünschst du dir?
#2 Ergebnis
Stelle dir die Frage: Was wäre wenn? Wie würdest du dich fühlen, wenn der Wunsch in Erfüllung gehen würde? Wie wäre das?
#3 Hindernis
Als nächstes fragst du dich, welches Hindernis (bleib bei dir selbst) dir bei der Erfüllung des Wunsches im Weg steht.
#4 Plan
Überlege dir was du tun wirst (die Lösung des Problems), wenn dir das Hindernis in den Weg kommt.

Vielleicht ist dies eine einfache und gute Möglichkeit für Euch, eine Herausforderung besser angehen zu können.

Wir drücken Euch die Daumen! 🤞