Lust auf Logistik? Auf geht’s!

 

Viele Wege führen nach Rom und mindestens genauso viele Wege führen in die faszinierende Welt der Logistik. Der Einstieg ist leicht und der Aufstieg steht den Engagierten offen. Ob über ein Berufsvorbereitungsjahr (EQJ), mit einer Ausbildung zum Fachlageristen (w/m/d) –  oder einer Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ─ für alle Leistungsniveaustufen gibt es den passenden Einstieg. Und damit nicht genug, denn jeder Einstieg ermöglicht den Weg nach oben.

Jede Karriere braucht einen Mutigen, der ihren Anfang macht

Das Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten bei BLG LOGISTICS, dem Seehafen- und Logistikdienstleister mit internationalem Netzwerk, ist vielfältig. Genauso vielfältig, wie das Unternehmen selbst. „Unsere Kunden kommen aus den verschiedensten Branchen. Wir bewegen und bearbeiten Autos, Kekse, Mode und Möbel, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Welt würde heute ohne Logistik nicht mehr funktionieren“, sagt Angelo Caragiuli, Leiter Personalentwicklung bei BLG LOGISTICS. Und so vielfältig wie das Unternehmen sind auch die Wege zum Erfolg.

Option 1: Das EQJ

Die Abkürzung „EQJ“ steht für Einstiegsqualifizierungsjahr. Dieser Einstieg richtet sich an Jugendliche, die zunächst keine Ausbildung finden. Innerhalb eines halben oder eines ganzen Jahres werden die Teilnehmer fit gemacht für eine reguläre Ausbildung bei BLG LOGISTICS.

Option 2: Als Fachlagerist (w/m/d)

Die Ausbildung zum Fachlageristen (w/m/d) ist der schnelle Weg ins Berufsleben. Der Fachlagerist (w/m/d) ist körperlich fit und packt gern mit an. Er bewegt die Ware mit dem Gabelstapler von A nach B. Zu seinen Aufgaben zählt zudem, die Waren im Lager auf Menge und Qualität zu prüfen. Während der Ausbildung zum Fachlageristen (w/m/d) erhalten die Jugendlichen ein umfangreiches Ausbildungsprogramm mit Kursen, Schulungen, Workshops und Lernphasen. Neben der fachlichen Ausbildung wird bei BLG LOGISTICS großer Wert auf die persönliche Weiterentwicklung gelegt.

Option 3: Als Fachkraft für Lagerlogistik

Wer neben der gewerblichen Ausbildung zum Fachlageristen (w/m/d)  noch ein weiteres Jahr in die Ausbildung investiert, absolviert im dritten Ausbildungsjahr den kaufmännischen Teil der Ausbildung. Er oder sie schließt nach drei Jahren seine bzw. ihre Ausbildung mit dem von der Industrie- und Handelskammer zertifizierten Ausbildungszeugnis zur Fachkraft für Lagerlogistik ab.

Wem das nicht genug ist und wer mit Engagement und Leidenschaft dabei ist, den unterstützt BLG LOGISTICS natürlich dabei ihre oder seine Karriere zu gestalten.

Option 4: Die Abkürzung zur Fachkraft für Lagerlogistik

Bei besten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik auf 2,5 Jahre möglich.

Danach ist über interne Programme eine Entwicklung zur operativen Führungskraft oder in kaufmännische Tätigkeiten möglich. Je nach Entwicklung und Vorbildung kann auch ein fachspezifisches Studium aufgenommen werden.

Die Zukunft mit BLG LOGISTICS

Der Übergang von der Schule in das Berufsleben ist eine spannende Phase. Die vielseitigen Ausbildungsmodelle bei BLG LOGISTICS machen es möglich, den eigenen Ausbildungsweg individuell zu gestalten. Neben der Vielfalt bietet BLG LOGISTICS sichere Arbeitsplätze und faire Rahmenbedingungen.

Wie finde ich meinen perfekten Ausbildungsberuf?

Wie finde ich meinen perfekten Ausbildungsberuf?
Der Berufe-Check und das Unternehmensportrait von BLG LOGISTICS unterstützt bei der Auswahlentscheidung.
https://www.ausbildung.de/berufscheck/fragen/1/

 

https://www.blg-logistics.com/de/karriere