Fit für eine Ausbildung in der Logistik

Seit dem 1. September diesen Jahres kommen jeden Morgen 16 junge Erwachsene in die Überseestadt, um beim maritimen competenzcentrum (ma-co) ihr erstes Ausbildungsjahr als Fachkraft für Lagerlogistik (FaLog) zu absolvieren. Allen gemeinsam ist, dass sie bisher erfolglos nach einem Ausbildungsplatz in diesem Beruf gesucht haben. Durch das vom Land Bremen geförderte Projekt „Fit als FaLog“ bekommen sie die Chance, einen Berufsabschluss als Fachkraft für Lagerlogistik zu erlangen und haben dadurch sehr gute berufliche Perspektiven in der Zukunft.

Das Projekt ist so konzipiert, dass die Teilnehmenden ihr erstes Ausbildungsjahr bei ma-co absolvieren und parallel, wie alle anderen Auszubildenden, den Berufsschulunterricht besuchen. Durch verschiedene Praktika in kooperierenden Logistikunternehmen knüpfen sie Kontakte zu Ausbildungsbetrieben und haben die Chance dort, im Anschluss an das erste Ausbildungsjahr bei ma-co, ihre Ausbildung fortzusetzen.

Dank der langjährigen Erfahrungen als großer norddeutscher Bildungsträger für die Bereiche Transport-, Umschlag-, Lagerlogistik und Seeschifffahrt profitieren die Teilnehmer in diesem Projekt von den hervorragenden Kontakten zu Logistikbetrieben im gesamten norddeutschen Raum.

Gerade Berufseinsteiger, die bisher keinen dualen Ausbildungsplatz gefunden haben, kommen diese Erfahrungen zugute, denn die Ausbildung hat durch den hohen praktischen Anteil und die Abwechslung eine erstklassige Qualität. Bestätigt wird das sowohl von den Betrieben, als auch von den Teilnehmenden.

Pascal Kammann freut sich über seine Chance zur Teilnahme „Bei ma-co habe ich die Gelegenheit bekommen mich zu beweisen, nachdem ich bereits eine Weile einen Ausbildungsplatz gesucht habe. Bei anderen Vorstellungsgesprächen wurde ich nicht ausgewählt und hatte immer das Gefühl meine Noten und mein Lebenslauf entsprach nicht den Erwartungen. Daher freue mich hier diese Chance zu bekommen. Bereits in den ersten Wochen hatten wir Spaß und viel gelernt.  Auch konnte ich mich mit einigen Mit-Azubis anfreunden. Bei Sorgen und Problemen haben wir immer einen Ansprechpartner, der Zeit für uns hat und Anliegen zusammen mit uns löst.“

Auch für die kooperierenden Logistikunternehmen bietet das Projekt eine gute Möglichkeit, dem auf sie zukommenden Fachkräftemangel, durch das Angebot zusätzlicher Ausbildungsplätze, entgegenzuwirken und die zukünftigen Auszubildenden in einem vorgeschalteten Praktikum kennenzulernen.

Die Geschäfts- und Betriebsleitung der DCP Dettmer Container Packing GmbH & Co. KG , freut sich über die Zusammenarbeit mit ma-co und betont: „Schließlich profitieren wir von den im Vorfeld durch das FALOG-Projekt ausgebildeten jungen Menschen, denen im Leben dadurch eine Chance auf einen Berufsabschluss gegeben wird. Wir haben ma-co bereits zugesichert, Teilnehmende ab Sommer 2019 in die Berufsausbildung zu übernehmen. Damit zeigen wir Ihnen eine Perspektive auf.“