dodenhof – Mehr als nur ein Arbeitgeber

 

Das Familienunternehmen dodenhof ist der größte Arbeitgeber im Landkreis Verden.
Hier, in Posthausen, sind etwa 1.800 Mitarbeiter beschäftigt, darunter circa 100 Auszubildende
und duale Studenten, die in verschiedensten Berufen ins Arbeitsleben starten.

dodenhof Azubis 2016

Ab Sommer 2017 können die neuen Azubis zeigen,was in ihnen steckt. Gründe, sich bei dodenhof
um einen Ausbildungsplatz zu bewerben, gibt es reichlich. Seit vielen Jahrzehnten spielt das Thema
Ausbildung bei dodenhof eine große Rolle und wird als Investition in die Zukunft verstanden.

„Wir bilden aus, damit wir gute Fachkräfte bekommen. Wir gucken rechtzeitig, mit wem wir weiterhin
zusammenarbeiten wollen und bieten denjenigen frühzeitig ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Momentan
liegt unsere Übernahmequote bei 70 Prozent“, sagt Maike Grünhagen, Ausbildungsleiterin bei dodenhof.

Die Berufe, die in Norddeutschlands größtem Shopping-Center erlernt werden können, reichen von
Kauffrau/-mann im Einzelhandel über Lagerist/in und Fachkraft für Lagerlogistik bis hin zu Fachfrau/
-mann für Systemgastronomie. „Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Ausbildung von Kaufleuten im
Einzelhandel. Wir wollen das Bild, das viele im Kopf haben, ändern, wenn sie an diesen Beruf denken.
Unsere Azubis bekommen nicht nur eine super Ausbildung, sondern auch eine 1A-Betreuung“, so Sybille
Schönfeld, Abteilungsleitung Recruiting, Employer Branding & Ausbildung.

Im vorletzten Jahr hat Kathleen Wilshusen ihre Ausbildungzur Kauffrau für Büromanagement begonnen.
Sie ist begeistert von der großen Abwechslung im Hause dodenhof. „Ich wechsele alle paar Monate die
Abteilung, um Einblick in möglichst viele Bereiche zu bekommen. Ich war bereits im Kundenservice für
Möbel, in der Rechnungsprüfung, im Finanz-Service und in der Ausbildungsabteilung. Nun bin ich im
Marketing und werde hier auch meine Ausbildung beenden.

„Von Bremen aus, aber auch von anderen Städten aus, wie Rotenburg oder Bruchhausen-Vilsen, ist
Posthausen nicht immer gut zu erreichen – gerade für unsere jungen Mitarbeiter, die noch keinen
Führerschein haben. In der Umgebung eine kleine und bezahlbare Wohnung zu finden, ist ebenfalls
schwierig“, erklärt Schönfeld. Mit der Geschäftsführung habe man gemeinsam überlegt, was man da
machen könne, sagt sie.Das Resultat: Eine neue Wohnanlage mit 27 möblierten Appartements, die den
Namen Campus d trägt und nur einen Steinwurf vom Arbeitsplatz entfernt ist.

„Die neue Wohnanlage soll insbesondere jungen Menschen einen weiteren Anreiz bieten, bei uns eine
Ausbildung zu beginnen – und nicht etwa den Weg in die Stadt zu suchen. Dementsprechend
kostengünstig sind die Wohnungen“, sagt Schönfeld.

Junge Leute, die mehr über dodenhof als Arbeitgeber erfahren möchten, können die Messe vocatium
Bremen (18. und 19. Mai 2017) besuchen. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie die Möglichkeit
zur Online-Bewerbung gibt es im Internet unter www.dodenhof.de.